andreas reichel
Kölnstrasse 129
D-53111 Bonn
T.:o228-696o83
andreichel@gmx.de

 

 

1962

geboren am 3o. April in Lörrach

  1986 Studium der Malerei, Alanus Hochschule Alfter (AH), Abschluss Diplom
  1987 Stipendium in Luxemburg /L
  1987 Studium katholische Theologie, Albert-Ludwig-Universität Freiburg
  1988 Studium Malerei, Freie Malschule bei Paul Pollock, Freiburg i.Br.
  1987 - 199o diverse Gastdozenturen
  199o Dozent für Malerei und Grafik an der Alanus Hochschule (AH) in Alfter
  2oo2 Gastdozentur in College of Fine and Applied Arts /Sudan University Khartoum /Sudan
Künstlerische Leitung „LOC“ Symposion /Summer School, (DAAD gefördertes Projekt)
  2oo3 Ernennung zum Professor für Malerei an der Alanus Hochschule
Exkursion Khartum /Sudan, Projekt im deutschen Kulturinstitut (DAAD gefördert)
  2oo4 Kulturaustausch Programm mit der Kenyatta University Nairobi /Kenia
Offizielle Einladung zu Dak‘Art Biennale für zeitgenössische Kunst aus Afrika in Dakar /Senegal in Kooperation mit der Ecole Nationale Des ARTS
  2oo5 Gastprofessur Universidad Cuenca /Ecuador
Gastprofessur Universidad Central Quito /Ecuador
  2oo7 Offizielle Einladung Deutsche Delegation (Prof. Ilka Helmig und Prof. A. Reichel) für Cuenca /Ecuador, Biennale für zeitgenössische Kunst in Südamerika
  2oo9 Lecture in SUST College of Fine and Applied Art in Khartoum /Sudan

 

Mitgliedschaft

    Berufsverband Bildender Künstler (BBK), Bonn
Fritz & Co.
Rhein & artig
inner spaces
LOC
Künstlergruppe Intragna /CH
Künstlergruppe Bonn
Künstlergruppe Poznan /Po
African-German Artist Association, Management Direktor

 

Werke in öffentlichen Sammlungen

    Kemna-Sammlung /Holzdruck, Hamburg
Kunst- und Museumsbibliothek im Museum Ludwig Köln

 

Projekte

  2oo8 „frohlocke“ /Keramik; Produkt-Design in der Art-Edition der Firma Salt & Pepper /Aertis N.V. in Geel /Belgien
  2oo7 „das einsatzgebiet“ /Keramik; Produkt-Design in der Art-Edition der Firma Salt & Pepper /Aertis N.V. in Geel /Belgien
  2oo6 Symposium wortlos des FB Sprachgestaltung /Schauspiel an der Alanus Hochschule
  2oo4 Bühnenbild, Requisite und Kostüm für Wie fliegt man einen Hubschrauber – oder Versuche über ihr Leben, Literaturbühne an der Alanus Hochschule in Alfter.
  2oo2 Projekt /Kunst am Bau, Haus in der Adolfstrasse Bonn
  2oo1 Bühnenbild, Requisite und Kostüm für Sabeth von Günter Eich, AH in Alfter
  1989 Bühnenbild für Diener zweier Herren von Moliere, Freie Waldorf Schule Freiburg
  1988 Aufträge für Kunst am Bau:
Klinik „Farb-Therapeutikum im Albert-Magnus-Haus“
Kindergarten Bad Krozingen
Private Therapie-Praxis Freiburg

 

Einzelausstellungen

  2oo9 one-night-gallery Oslo /N, „travellers letter“ /papierarbeiten
  2oo8 Sk. Severin, „Kunst & Kirche“ Projekt Hürth, „mein dein reich komme“ /Malerei
Alanus Hochschule Symposion: „Imagination“, „fruchtlos im kern“ /Malerei Installation
Kunst im Landtag Rheinland Pfalz, „reichsapfelsaftkunde“ /Malerei und Installation (mit Susanne Krell)
  2oo7 Kunst- und Museumsbibliothek im Museum Ludwig Köln
„die ockerrücken“ /Künstlerbücher und Objekte
  2oo4 Kunstraum Bad Honnef, Galerie im Rathaus, „nimm dein bett und geh“ /Malerei und Installation
  2oo2 galerie la rada, Kunstverein Locarno /CH, „voglia sulla pelle“ /Muttermal
Papierarbeit und Objekt
  2oo1 block 16, Hannover, „sehe was, was du nicht siehst“ /Papierarbeit, Installation (mit Ilka Helmig und Ute Lütkemeyer)
  2ooo Sk. Severin, kath. Kirche in Hürth (Köln), „fastentuch“ /Papierarbeit
Installation in DB-24 direkt, Kornkirche Bonn, „schutzbrief“ /Papierarbeit
  1998 Hogeschool Helicon, Den Haag /NL, „grünland – wal“ /Malerei
  1997 Galerie V. Schloss Wehrden (Beverungen), “neue Bilder“ /Malerei
Alanus Hochschule, „hortus deliciarum“ /Malerei und Objekte
Kunst Forum Bonn, „der jüngste tag“, Ost-West-Projekt mit M. Rataiczyk
Galerie la rada, Kunstverein Locarno /CH, „i giardini di Pila e Paul“ /Grafik
  1995 Kunst Forum Bonn, Pauls Garten /Malerei
  1992 Haus Trion Hamburg, mit D. Wilhelm, “neue Bilder“ /Malerei
  1991 Galerie Süd, Kunsthaus der Stadt Chemnitz, “neue Bilder“ /Malerei
Goetheinstitut Staufen i.Br., “neue Bilder“ /Malerei
  199o Aja-Textor-Goethe-Haus Frankfurt a. M., “neue Bilder“ /Malerei

 

Das Projekt „dressed tree“ /Teamarbeit mit Ilka Helmig, Acryl auf Holz /Installation

  2oo8 Sk. Severin, Kunst & Kirche, Projekt Hürth, „autoabastecerse /dressed beast“ /Video
  2oo7 Cuenca /Ecuador, Biennale für zeitgenössische Kunst in Südamerika in,
„autoabastecerse /dressed beast“ /Installation und Video
  2oo5 KIK Kunstverein Hannover „heimlich“
Projekt „sieben viertel“, urban art in Köln „die zehngleichen“
  2oo4 Wettbewerb Kunststück urban art für eine Verkehrsinsel in Essen
Erster Preisträger: „inmitten“
Landesgartenschau Nordhausen /Harz „vorort“
Altes Badehaus in Karlsbad Tschechische Republik „vodotêsny /wasser fest“
Friedhof in Nové Hamry, Tschechische Republik „na têsno /auf die enge“
Dak‘Art Biennale für Zeitgenössische Kunst aus Afrika in Dakar /Senegal
„kenë /alleinig“
Cuenca /Ecuador, Biennale für zeitgenössische Kunst in Südamerika „sobre todo /überall“
  2oo3 Tessin, Schweiz „pila“
Nationaltheater Oslo /Norwegen „o.t.“
Mtwapa bei Mombasa /Kenia „wala wala /weder noch“
National Museum of Kenya, City Hall und Jeevanjee Garden in Nairobi /Kenia „kabisa /ganz und gar“
  2oo2 Benediktiner Kloster Lubin /Polen „zum einen – zum andern*“
Galerie Centrum Sztuki Wspólczesnej, Poznan /Polen „da könnte ja jeder“
Khartum /Sudan „hotel sahara“
Symposium „Language of Colours", Friedrich-Wilhelms- Universität und Alanus Hochschule in Alfter „die eigene gefahr“
Budapest /Ungarn „o.t.“
  2oo1 Intragna im Tessin /Schweiz „sopra selna“

 

Gruppenausstellungen

  2oo9 Khartoum Gallery /Sudan „LOC-Festival“
Symposion „chima norma“, Schokoladenfabrik Dangio, Tessin /Schweiz „granit und graphit“ /Papierarbeiten und Installation
  2oo8 Haus an der Redoute Bad Godesberg, Rhein & artig „Gutschein“ /Installation
Kunststation Kleinsassen, Symposion „grün bleibt grün“, „reichsapfelsaftkunde II“
  2oo7 Künstlerforum Bonn, Rhein & artig „drei räume für musa ensete“ /Installation
„3 x klingeln“ Mainz mit der Gruppe Rhein & artig „musa“ /Installation
  2oo6 Maison de la Culture Douta Seck Dakar /Senegal, Symposium „traversée /jeggi“, Teil 1
Kunststation Kleinsassen, Fulda „speakers corner“ /Malerei auf Papier
Galerie Victoria B. Bonn „traversée /jeggi“ Teil 2
Festung Ehrenbreitstein Koblenz „poem“ /Papierarbeiten
  2oo5 Künstlerbuch und Antiquitäten Messe Köln, bei Jens Scholz „ockerrücken“
/Künstlerbücher
Humbald Haus Quito mapping the city /„memoria visuale /Zettelwirtschaft“
/Installation
Museo des Arte Moderno Cuenca /Ecuador „culturbano“ /„der warter“ /Malerei
  2oo4 Künstlerforum Bonn, Rhein & artig, „Treibhaus“/Installation
  2oo3 Kürfürstliches Gärtnerhäuschen Bonn, Rhein &artig, „Vollmilch“ /Installation
  2oo2 Galerie Villa Zanders, Grafik-Messe Bergisch Gladbach, „Kunst auf Papier“
Universität Mannheim, lange Nacht der Museen /“sätze gegen meinen engel“ /Installation
Galerie CSW Poznan /Polen, Symposium „Perspektive Sehnsucht“ /„Papierarbeiten“
Stadt-Kunst-Bonn, Münsterplatzgarage /Kaufhof, „to tomorrow“ /Installation (mit Jochen Breme)
Haus an der Redoute Bonn, Rhein & artig, „Dies Bildnis ist bezaubernd schön“ /“totentanz“ /Papierarbeit und Installation
Alanus Hochschule /Alfter, Language of Colours /Symposion Islam /Afrika – Deutschland
  2oo1 Galerie Sakumei, Iwaki City /Japan, „Zettelwirtschaft“ /Papierarbeit
Alanus Hochschule, Installation „sehe was, was du nicht siehst“ /Papierarbeit und
Installation (mit Ilka Helmig und Ute Lütkemeyer)
Künstlerforum Bonn Nominierten-Ausstellung Bonner Kunstpreis
/“fruchtlos im kern“ /Papierarbeit und Installation
Künstlerforum Bonn, Rhein & artig „Platzwandel“ /“kaumtraum“ /Papierinstallation
Alanus Hochschule, Dozentenausstellung, Kunst auf der Baustelle /“einflugschneise für schutzengel“ /Objekte und Papierinstallation
  2ooo Galerie CSW Poznan /Polen, „tatsächlich“ /“aber sprich nur ein wort“ /Papierarbeit und Installation
Galerie CSW Poznan /Polen, Symposion inner spaces /„Zettelwirtschaft“
(mit Ilka Helmig und Ute Lütkemeyer)
Galerie Mamü Budapest /Ungarn, inner spaces /„look at you“ / Grafik
  1999 Galerie u Jezuitów, Poznan /Polen, „Paradies Radies“ /Papierarbeit
und Installation „sweet mary“, Symposion inner spaces (mit Florian Martens)
Sozietät FGS, Frankfurt a.M. „Malerei“
Gärtnerhäuschen Bonn, Baumschulerwäldchen, Gruppe Rhein & artig, „Malerei“
12. Deutsch- Niederländische Grafikbörse Borken, „Köpfe“ /Holzdruck
  1998 Trinitatiskirche Bonn, Rhein & artig, „Herrgottswinkel“ /Altarbild Malerei
Stadt-Kunst-Bonn, Münsterplatzgarage /Kaufhof, „Endemit“ /Installation
  1998 Studiogalerie der Uni Bonn, Rhein & artig, „Deckenbild im Fahrstuhl“ /Grafik
Galerie V. /Schloss Wehrden „Rahmenlos“ /Malerei
  1997 Künstlerforum Bonn, Total Normal /„Malerei“
11. Deutsch- Niederländische Grafikbörse Borken, „Grafik und Objekte“
  1996 Galerie Talstraße, Halle „allerhand“ /„Malerei“
Haus an der Redoute Bonn, „Das andere Portrait“ /„Malerei“
Galerie V. Wehrden, Herbstsalon, „Malerei“
  1995 Künstlerforum Bonn, „Bonner“ /„Malerei“
Sozietät FGS Bonn, „Malerei und Grafik“
Kunstverein Halle, „Reiseimpressionen“ /„Grafik“
  1994 Künstlerforum Bonn, „RegionaleVII“ /„Malerei“
Freie Waldorf Schule Bonn „die zwitter ritter“ /Malerei
Palast der Kunst, Minsk /Russland „die zwitter ritter“ /Malerei
Künstlerforum Bonn, „Die andere Kunstmeile“ /„Malerei“
  1993 Museum im Rathaus, Potsdam „Malerei“
  1992 Manege, Sk. Petersburg /Russland „die zwitter ritter“ /Malerei
Künstlerforum Bonn, BBK „Malerei“
  1991 Goetheanum Basel /Schweiz „Triptychon“ /Malerei
  1989 Kunstakademie Poznan /Polen „Malerei“
Regierungspräsidium Düsseldorf „Malerei“
Gewerbeschule Biel /Schweiz „Malerei“
  1988 Regierungspräsidium Köln „Malerei“
  1987 Wissenschaftszentrum Bonn „Malerei“
  1986 Kongresszentrum Hamburg „Malerei“